Kleine Tipps für „Schnellkocher“

10 Tipps für die schnelle Küche

 

1. TK-Produkte verwenden:
Kräutermischungen aus dem Tiefkühlfach können direkt ins Essen wandern – ohne abzupfen, hacken & Co. Zeitersparnis: 10 Minuten. Das gleiche gilt für TK-Beeren und TK-Gemüsemischungen.
2. Mikrowelle einsetzen:

Mikrowelle

Wer eine hat, kann viel Zeit sparen, denn sie taut schnell auf, erwärmt Milch & Co. und gart auch fertige Gerichte im Nu. Sogar Speck und Nüsse kann man in der Mikrowelle rösten (ca. 2 Minuten, 600 Watt).
3. Multitasking-Kochen:
Bei mehreren Komponenten eines Gerichts nicht alles nacheinander zubereiten, sondern alles gleichzeitig kochen & zubereiten. Während Wartephasen Gemüse schneiden, etc. einplanen.
4. Lauchzwiebeln statt Zwiebeln nehmen:
Lauchzwiebeln muss man nur kurz abbrausen und kann sie dann schnell in Ringe schneiden – das geht 5 Minuten schneller als ein Zwiebel abzuziehen und zu würfeln.
5. Deckel auf den Topf, Herd zu:
Beim Kochen sollte der Deckel immer auf dem Topf sein und die Backofentür während des Garens zulassen! So geht keine Zeit fürs „Wiedererhitzen“ verloren.
6. Frische Pasta kaufen:
Vorgegarte Nudeln aus dem Kühlregal brauchen nur zwei Minuten Kochzeit statt 10 – und schmecken viel besser als die trockene Pasta-Alternative. Das Salz übrigens erst in das kochende Wasser geben, sonst dauert das Ankochen länger.
7. Fertigen Kuchenboden nehmen:
Kuchen nicht backen – sondern einen fertigen Boden oder kleine Mürbeteig-Tartelettes kaufen und diese mit frischen Früchten belegen und Sahne drauf. Schon kann der Kaffeeklatsch beginnen.
8. Auf Küchenhelfer zurückgreifen:
Ein Messer schneidet bekanntlich alles, aber für spezielle Schnitte geht es für Ungeübte mit Küchenhelfern von Ananasschneider bis Zestenreißer schneller.
9. Im Schnellkochtopf garen:

Schnellkochtopf

Schmorgerichte wie Gulasch oder Rouladen brauchen nur die Hälfte der Zeit im Schnellkochtopf, Pellkartoffeln sind in 15 Minuten fertig. Und man kann wunderbar komplette Gerichte in dem Topf dämpfen – zum Beispiel Fisch mit Gemüse.
10. Auf Ordnung achten:
Steht immer alles an seinem Platz, spart man sich Zeit und Ärger. Deshalb den Vorrat nach einem bestimmten Muster einsortieren und Gewürze zum Beispiel alphabetisch ordnen.

Noch ein paar Rezepte für unsere Schnellkochmeister/Innen:

http://www.daskochrezept.de/rezepte/caesars-salad-mit-huehnchen_250257.html

http://www.daskochrezept.de/rezepte/wok-gemuese-mit-filet_239308.html

http://www.daskochrezept.de/rezepte/filetsteak-mit-sellerie-apfel-remoulade_273140.html

http://www.daskochrezept.de/rezepte/toastbrot-mit-senf-honig-butter_234991.html

G U T E N   A P P E T I T

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s