Tengelmann: 16.000 Arbeitsplätze bedroht!

 

Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub will mit der Zerschlagung der Supermarktkette nach der gescheiterten Übernahme durch Edeka bereits nächste Woche beginnen. Vor allem in den vorwiegend in Nordrhein-Westfalen gelegenen Filialen wird die Vernichtung von tausenden von Arbeitsplätzen angedroht .Wie eine Kollegin im Fernsehen so richtig sagte: Auch in Berlin, Hamburg und anderswo sind viele KollegInnen vom Arbeitsplatzverlust bedroht und viele finden auch keinen neuen Job mehr. Ich möchte nopch weiter gehen und sage, daß auch unter anderem bei allen Handelskonzernen Arbeitsplätze vernichtet werden, wenn den Konzerneigentümern der Profit nicht mehr reicht! Deshalb sage ich wie Andere auch:  Das Gebot der Stunde ist der konzernübergreifende Zusammenschluss der Belegschaften der Handelskonzerne!

Advertisements